Info@systemwerker.de

 + 49 7127 811 610

5G kommt

März 2018

 

Bis 2025 wird die mobile Infrastruktur vieler Länder 5G, den neuesten Standard bei Wireless-Netzwerken, unterstützen. Netzbetreiber werben bereits mit den Vorteilen von 5G und versprechen die Einführung der Technologie Ende dieses Jahres. Was bedeutet das für Nutzer und Unternehmen? Wie können Sie zwischen 5G Fakten und dem Marketing-Hype unterscheiden?

 

Der Markt sehnt sich nach neuen Technologieimpulsen

In den meisten entwickelten Volkswirtschaften ist das mobile Netz bald vollständig gesättigt. Die große Anzahl an vorhandenen Nutzern bietet wenig Platz für neue Kunden. Die meisten Netzwerkbetreiber werden sich darauf konzentrieren, zu neuen Technologien zu wechseln, um den Umsatz wieder zu steigern. 5G ist eine dieser Technologien.

 

Die nächste Generation

4G LTE, der aktuelle Standard für mobiles Breitband, ist hinreichend bekannt. Aber wie unterscheidet sich 5G davon? Im Vergleich zur aktuellen LTE-Generation sollte 5G schneller sein, eine kürzere Latenzzeit haben und zuverlässiger sein. Analysten vergleichen es eher mit glasfaserbasierten Heimnetzwerken als mit mobilem Breitband.

 

Das eigentliche Geheimnis der hohen Geschwindigkeiten liegt, im Vergleich mit früheren Generation des mobilen Breitbands, vielmehr in der umfassenderen Nutzung des verfügbaren Funkfrequenzspektrums. LTE stützt sich auf das Spektrum von geringer und mittlerer Bandbreite. 5G hingegen nutzt von Frequenzen mit geringer Bandbreite, die für Fernsehübertragungen verwendet wurden, bis hin zu Millimeterwellen, die nur wenige hundert Meter weit reichen, einfach den gesamten Frequenzbereich.

 

Die höchste Bandbreite

Bei „echtem“ 5G geht es nur um das Spektrum. Was die Werbung als 5G bezeichnet, ist unter Umständen beschränkt auf das vorhandene mobile Netz. Es ist also nur ein effizienteres LTE-Netzwerk. Echtes 5G hingegen nutzt sowohl das niedrige als auch das hohe Bandbreitenspektrum. Am Wichtigsten ist jedoch, dass die Netzbetreiber nicht angekündigt haben, wie und wann sie 5G bereitstellen wollen.

 

Was bedeutet das für Unternehmen und Kunden? Es bedeutet, dass die angekündigten 5G-Netzwerke nicht skalierbar und mit den meisten 5G-Smartphones, die dieses Jahr auf den Markt kommen, nicht kompatibel sein werden. Feste lokale 5G-Netzwerke werden sicher eher verfügbar sein, bevor die mobilen Versionen folgen. Das überrascht nicht, da es sich um eine neue Technologie handelt. Zudem wird sich die Einführung in den nächsten Jahren auf große Metropolregionen beschränken.

 

Praktischer Nutzen

Abgesehen von den oben genannten Nachteilen, was sind die Vorteile von 5G? Mit jeder neuen mobilen Netzwerkversion wurden wichtige Verbesserungen erreicht. 3G erlaubte das schnellere Browsen auf mobilen Endgeräten, 4G LTE unterstützt mobile Apps und das Streaming. 5G wird das Erlebnis für Unternehmen und ganze Branchen verbessern und so die digitale Wirtschaft weiter wachsen lassen.

 

Mobiles Video-Streaming macht fast 50 % des Netzwerkverkehrs aus, Tendenz steigend. Durch 5G erhöht sich die Zuverlässigkeit von Streams mit höherer Auflösung. Das hat Auswirkungen auf den Rundfunk, Außendisplays sowie VR- und AR-Headsets, weil keine Kabel mehr benötigt werden. HD-Videos und kabellose AR- und VR-Services sind vielleicht die ersten erfolgreichen Apps, die 5G voranbringen.

 

Alles, was auf Funksignalen basiert, profitiert hiervon. Intelligente Stromnetze, welche die Stromerzeugung und -verteilung modernisieren, benötigen zur Effizienzsteigerung digitale Informationen und Echtzeitberichte. Damit intelligente Stromnetze effektiv sind, müssen die Daten zu Nutzung, Netzwerkstatus und Energiebedarf zentral gesammelt und in Echtzeit analysiert werden. Das Kommunikationssystem ist also ein wichtiges Element intelligenter Stromnetze. 5G ist eine Netzwerktechnologie, durch welche die Implementierung großer intelligenter Stromnetze möglich ist.

 

Die Produktion in der Industrie 4.0 ist ein anderer Bereich, welcher ebenso massiv von 5G profitieren könnte. Die vernetzte Produktion, die Lieferlogistik und die umfassende Produktverteilung sind alle von einer genauen und schnellen Berichterstellung abhängig. Je schneller die Updates zu Materialversorgung, Betriebszeiten in der Produktion und Nachfrage in der Verkaufsstelle verfügbar sind, desto realistischer wird die bedarfsgesteuerte Produktion.

 

Aktivitäten, die eine geringe Latenzzeit voraussetzen, profitieren davon ebenfalls. Der medizinische Bereich ist bereit für 5G. Die medizinische Remote-Versorgung, bei der Verzögerungszeiten tödlich sein können, wird sicherer und praktischer. Durch Patientenüberwachung in Echtzeit kann die Remote-Patientenversorgung revolutioniert werden.

 

In früheren Technology Now-Artikeln haben wir bereits selbstfahrende Autos und Drohnen erwähnt. Dank 5G könnte beides in großem Umfang zum Einsatz kommen. Signalverzögerungen können bei selbstfahrenden Autos zu gefährlichen Situationen führen. Ist dieses Risiko beseitigt, steigt die Zuverlässigkeit und die Chance, dass solche Fahrzeuge von den Behörden zugelassen werden. Aber auch Drohnen steht zurzeit kein ausreichendes Spektrum zur Verfügung. Vielmehr werden Drohnen im Moment über ein sehr eingeschränktes Rundfunkfrequenzband gesteuert, das mit anderen Anwendungen konkurriert – einschließlich Bändern, die für Rundfunk und Regierungszwecke reserviert sind. 5G bietet mehr Bandbreite und mehr Spektrum und macht Drohnen so in großem Umfang praxistauglicher.

 

Am laufenden Band

Es sind einige aufregende kommerzielle Anwendungen für 5G in Aussicht, ein großflächiger Rollout für „echtes“ 5G ist für 2018 aber sehr unwahrscheinlich. Mit einem Technology Now-Abonnement bleiben Sie bei der Weiterentwicklung dieser Technologie immer auf dem Laufenden.

Systemwerker GmbH | Wannweiler Str. 12 | D-72138 Kirchentellinsfurt

© Systemwerker