Info@systemwerker.de

 + 49 7127 811 610

HPE 3PAR

Warum wir auf Flash Systeme von HPE setzen?

Wir haben uns auf HPE Storage Systeme spezialisiert und wir halten das für einen klaren Vorteil.

 

Die meisten der Speichersysteme, die wir für unsere Partner entwerfen und in den letzten zwei Jahren ausgerollt haben basieren auf Solid-State-Technologien. Um genau zu sein waren die meisten davon HPE 3PAR Systeme.Die 3PAR ist eine mandantenfähige  Multi-Controller-Plattform.

 

HPE 3PAR Systeme, die wir für unsere Partner einsetzen haben grundsätzlich zwei Dinge gemeinsam: Extremen Daten-Durchsatz und deutlich niedrige Latenzzeiten! Und damit setzen wir also immer auf außergewöhnliche Leistungen und Reaktionszeiten.

 

Und wir schaffen Platz. Im wahrsten Sinne des Wortes. Wenn eine neue 3PAR von uns in ihrem Rechenzentrum steht haben sie wieder Platz. Und zwar nicht nur im Storage, sondern auch räumlich im RZ. Denn wir kommen mit deutlich weniger Stellfläche aus, als bisher.

 

Die Folge sind dann auch geringere Energiekosten. Es gibt Beispiele, die Energiekosten von 75% einsparen konnten. Und das gilt grundsätzlich auch für die Kapazität. Mit einer klugen Datenkomprimierung erreichen wir Reduzierungen von bis zu 75%. Diese Form der extremen Datenverdichtung ist für alle HPE 3PAR Systeme verfügbar. Unsere Kunden können also mehr Kapazität nutzen und senken ganz nebenbei noch die Betriebskosten.

 

Die Verdichtung der Daten hat aber noch einen weiteren Effekt. So werden sozusagen nebenbei noch der Schreibdurchsatz und die Leistung optimiert. Für einen perfekten Lastausgleich schließen wir einfach mehrere Systeme zu einem elastischen RESSOURCENPOOL zusammen. Wir sind so ganz einfach in der Lage, wenn nötig 560 Terabyte an Kapazität in einem einzigen zwei Höheneinheiten Laufwerksgehäuse zur Verfügung zu stellen. Reicht Ihnen nicht? Dann packen wir einfach 11 Petabyte an Kapazität in ein einziges Rack.

 

Wenn Sie Ihre virtuellen Volumes auf ein anderes 3PAR Modell verschieben wollen, geschieht das grundsätzlich unterbrechungsfrei. Keine Planung, keine Migration, kein Stress!

 

Jede 3PAR hat ein Feature, dass Lese- und Schreibvorgänge beschleunigt. Das sorgt dann so ganz nebenbei dafür,  dass Ihnen bis zu 30% mehr IOPS zur Verfügung stehen. Die 3PAR nutzt auch im Cache, Flash Medien. Das verdoppelt die Geschwindigkeit der Lesevorgänge. Und senkt Latenzen um bis zu 70%.  Grundsätzlich liegen wir bei einer Latenz unter einer Millisekunde

 

Wenn Sie virtualisieren hat die 3PAR noch mehr Vorteile parat.  HPE geht bei einer 3PAR von einer garantierten Verdopplung der Dichte, der virtuellen Maschinen aus. Grundsätzlich - also immer. Sie können also mit einer 3PAR die Dichte der virtuellen Maschinen auf allen physischen Servern verdoppeln. Einfach so.

 

Die 3PAR ist randvoll mit Mechaniken zur Daten Reduzierung und komplexen Techniken zur Komprimierung von Daten. Das hat auch konkrete Auswirkungen auf die Verwaltung der 3PAR. Redundante Daten werden selbstständig entfernt o kommt es auch nicht zu unnötigen CPU-Zyklen. Grundsätzlich sind alle Schreibvorgänge innerhalb der 3PAR so organisiert, dass alle Prozesse vermieden werden, die große Mengen an Datenmüll erzeugen und so Speicherbereiche unnütz belasten. Durch das Vermeiden von unnötigen Schreibvorgängen wird auch die Lebensdauer der Flash Medien sich erhöht.

 

Um sich gegen den Ausfall von Speichermedien zu wappnen, reservieren klassische Storage Architekturen häufig ganze Laufwerke als „HOT-SPARES“. Dieser Speicherplatz ist dann weg, er kann nicht mehr verwendet werden. Er wird vorgehalten falls ein System ausfällt. Eine teure und ineffiziente Technik. Die von HPE eingesetzte Technik erhöht die Leistung und die Lebensdauer der Speichermedien. Daher gibt HPE auch eine bedingungslose 5-jährige Garantie für alle SSDs in 3PAR Systemen.

 

Sie werden schnell feststellen dass Sie deutlich weniger Verwaltungsaufwand für Ihre Speicherumgebung haben, als bei einer klassischen Storage Lösung. Die autonome Konfiguration verhindert menschliche Fehler und die Funktionen für die Remote Diagnose und Überwachung ermöglichen eine proaktive Überwachung und Verwaltung. Grundsätzlich virtualisiert die 3PAR den Speicher. Kommt es zu einem Medienausfall so schützen schnelle Many-to-Many-Rebuilds vor Leistungseinbrüchen. Die 3PAR macht das übrigens autonom, also ohne dass ein Admin eingreifen müsste.

 

Strategisch gesehen sind aber noch mehr Vorteile drin. Denn wenn wir Flash logisch weiterdenken  kommen wir an All-Flash-Systeme nicht mehr vorbei.  HPE hat das frühzeitig erkannt und mit der 3PAR eine solide Basis hierfür gelegt.

 

Ursprünglich wurde die  3PAR für IT-AS-A-Service Umgebungen entwickelt. Das Cluster-Design führt zu stabilen und ausgewogenen Leistungen. Das hat auch spürbare Auswirkungen auf die Kosten. Unternehmen die auf Flash-Speicher gesetzt haben, kennen die wirtschaftlichen Vorteile.

 

Der schnellste Speicher der Welt bringt jedoch nichts, wenn das Netzwerk die Leistung nicht weitergeben kann. Wenn also ihre neuen Flash-Arrays auf einem grauen, alten Fibre-Channel SAN mit geringer Bandbreite liegen können sie lange auf eine Beschleunigung der Verarbeitung oder auf die Senkung der Betriebskosten warten. Das funktioniert so nicht. Wenn alle Bereiche im Unternehmen von Flash profitieren sollen, ist die Automatisierung auch in anderen Teilen des Rechenzentrums sinnvoll. Beispielsweise im Netzwerk oder über Tools wie den Hypervisor.

Allein schon wenn man das Zoning der SAN-Fabrics automatisiert, spart man sich zeitaufwendige manuelle Prozesse für die Bereitstellung, Fehlerbeseitigung und das ganze Änderungsmanagement. Dabei bedeutet weniger Zeitaufwand hier, natürlich mehr freie Zeit für andere Aufgaben.

 

Die 3PAR bietet einen außergewöhnlichen Service-Level und reduziert mögliche Risiken. Wir sprechen hier von einer Verfügbarkeit von 99,9999%. Wenn Sie in Ihrer Speicherumgebung keine Kompromisse eingehen wollen. Ist eine All-Flash Umgebung der richtige Ansatz.Wenn Sie das suchen, haben wir die richtigen Antworten für Sie

Systemwerker GmbH | Wannweiler Str. 12 | D-72138 Kirchentellinsfurt

© Systemwerker